HGG-Verein_Logo_ohneHintergrund

Schule

Die ersten beiden Jahrgänge des heutigen Gymnasiums waren ab Dezember 1966 noch als Pro-Gymnasium in der Ludwig-Heyd-Schule in Markgröningen untergebracht. Sie zogen dann im Jahre 1968 in den heutigen Ostbau, der als erstes gebaut wurde und damals auch die ersten Klassen der Realschule mit aufnahm.

Zur Eröffnung wurde das Gymnasium nach dem Buchdrucker Hans Grüninger benannt, der als
Johannes Reinhard im Jahr 1455 in der "Oberen Mühle" in Markgröningen geboren wurde.

Mit dem ersten Abitur im Jahr 1975 war das Gymnasium dann vollständig aufgebaut. Heute wird es von Schülern aus Markgröningen und den umliegenden Gemeinden Möglingen, Schwieberdingen, Hemmingen und Eberdingen besucht.

Wenn Sie mehr über das Hans-Grüninger-Gymnasium wissen möchten, dann weist Ihnen der ehemalige Hausmeister Herr Möllert den Weg, nachdem er den Schriftzug neu gestrichen hatte.

Beitritt

www.HGG-Verein.de

Letzte
Aktualisierung:
19.11.2017

HGG-Hauptbau_Schriftzug_rot_HMöllert

Für die Inhalte externer Links sind die jeweiligen Inhaber verantwortlich !

[Home] [Aktivitäten] [Verein] [Termine] [Sponsoren] [Schule] [Ergebnis] [Impressum]