HGG-Verein_Logo_ohneHintergrund

Mitgliederversammlung 2006

Beitritt

www.HGG-Verein.de

Letzte
Aktualisierung:
19.11.2017

Mitgliederversammlung am 17.05.2006

Von einem weiteren erfolgreichen Vereinsjahr konnte der 1. Vorsitzende Dr. Ingo Rendenbach in der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung im HGG berichten. Die Mitgliederzahl hat sich seit der letzten Versammlung weiter erhöht und mittlerweile die 200er-Grenze überschritten. Mit dem dadurch gestiegenen Beitragsaufkommen konnten wieder eine Vielzahl von Anschaffungen für das HGG finanziert werden.Mitgliederversammlung2006_50%

Die Früchte der Werbeaktivitäten der letzten beiden Jahre konnten dieses Jahr in der Hauptversammlung präsentiert werden. Mittlerweile 218 Mitglieder ermöglichen dem Verein eine Vielzahl von Aktivitäten. Zwei herausragende Ereignisse waren dabei die Übergabe von 2 mobilen Medienstationen und einem Hydraulik-Lehrsystem einschließlich einer großzügigen finanziellen Spende der Firma Bosch Rexroth. Neben den Sporttrikots für die Mädchen-Volleyballmannschaft, der Neuanfertigung von Abitur-Zeugnismappen und 4 neuen Metaplanwänden kamen auch kleinere Spenden nicht zu kurz.

Der Vorstand kündigte auch für das laufende Vereinsjahr wieder größere Spenden an, von denen der geplante Zuschuß zu einem neuen Konzertflügel einer der größten ist. Gerade diese Spende soll auch Initialzündung für weitere Zuwendungen von Privatpersonen oder Firmen sein, da ein Konzertflügel nicht allein durch Schule oder Verein geschultert werden kann. Die Anschaffung soll innerhalb der nächsten 3 Jahre erfolgen.

Auf vielen schulischen Veranstaltungen war der Verein präsent. Besonders die Eltern von neuen Schülern der Klassen 5 wurden auf die Arbeit des Vereins aufmerksam gemacht, profitieren sie doch am längsten von dessen Unterstützung. Auch der Elternbeirat unterstützte den Verein bei Elternabenden und Beiratssitzungen durch die Möglichkeit, seine Arbeit vorzustellen und neue Mitglieder zu gewinnen. Dagegen ließen sich Abiturienten, die gerade zu “Ehemaligen” geworden waren, noch nicht für eine (sogar zunächst kostenfreie) Mitgliedschaft begeistern, so dass der Verein hofft, nach einigen Jahren des Abstands zum HGG wieder auf mehr Interesse an der eigenen Schule zu stoßen.

Herr Simon stellte einen sehr positiven Kassenbericht vor, der trotz hohem “Umsatz” genügend Spielraum für die Zukunft läßt. So konnte er ohne Gegenstimme entlastet werden. Ebenso einstimmig wurden auch die Vorstände Dr. Ingo Rendenbach und Martin Krämer für ihre geleistete Arbeit im vergangenen Jahr entlastet, womit der Dank aller anwesenden Mitglieder für ihren Einsatz verbunden war.

Herr Linse berichtete über Aktivitäten in der Schule, die er als Rektor zusammen mit Dr. Krauter als Stellvertreter seit Beginn dieses Schuljahres leitet. Angelehnt an die Fußball-WM werden sich die Projekttage im HGG mit den teilnehmenden Ländern beschäftigen (jede Klasse repräsentiert ein Land) und Ende Juli ein sehr internationales Flair in die Schule bringen. Mit dem Abitur werden wieder 97 Schüler das Gymnasium verlassen und hoffentlich mit positiven Erinnerungen auf ihre Schulzeit zurückblicken. Der Wermutstropfen, dass vom Land keine Gelder aus dem Investitionsprogramm des Bundes IZBB für den Bau des geplanten Nordbaus zugewiesen wurden, kann dadurch getrocknet werden, dass sich die Stadt Markgröningen bereit erklärt hat, trotzdem noch dieses Jahr einen Antrag für Zuschüsse zum Bau zu stellen.

Ganz aktuell nimmt das HGG bzw. dessen SMV an einem Gewinnspiel der EnBW teil. Die Schule mit den meisten Fans, die sich auf der Homepage www.EnBW.com/Arena eintragen, kann einen Preis bis zu 3000 € für die Anschaffung von Sportgeräten gewinnen. Da das HGG zur Zeit der Mitgliederversammlung auf einem aussichtsreichen 1. Platz stand, riefen Schulleitung und Verein zur Teilnahme auf, um dem Gymnasium diesen Platz bis zum Ende der Aktion am 9.6.06 zu sichern.

Der im vergangenen Jahr vorgestellte neue Internetauftritt des Vereins, den Herr Simon eingerichtet hatte, wurde von Schriftführer Dr. Zamow neu gestaltet und weiterentwickelt, so dass er auf der Mitgliederversammlung in neuem Layout vorgestellt werden konnte. Ein Link auf die neue Homepage des HGG ist darin natürlich ebenfalls enthalten, zu deren Besuch der Verein gerne animieren möchte. Auch die Information der Mitglieder per E-Mail über Nachrichten vom Verein hat sich mittlerweile eingespielt. Mitglieder, die noch keine E-Mail vom Verein bekommen, dürfen Ihre Internetadresse über diese Website gerne melden, damit sie in den Verteiler aufgenommen werden können. So können auch sie über alle Aktivitäten des Vereins informiert werden, bevor die Gemeindeblätter und danach die Website davon berichten.

Nach weiteren Diskussionen und zahlreichen Anregungen für zukünftige Aktivitäten des Vereins beschließt
Dr. Rendenbach die Versammlung mit dem Dank an alle, die zu dem positiven Ergebnis beigetragen haben, und hofft auf weitere Unterstützung auch im nächsten Jahr. (Mai 2006)                                       zurück nach oben

Presse-Information als PDF-Datei

[HV 2006]