HGG-Verein_Logo_ohneHintergrund

Mitgliederversammlung 2005

Beitritt

www.HGG-Verein.de

Letzte
Aktualisierung:
19.11.2017

Mitgliederversammlung am 09.05.2005

Von einem erfolgreichen ersten Jahr konnte der 1. Vorsitzende Dr. Ingo Rendenbach in der kürzlich stattgefundenen Mitgliederversammlung im HGG berichten. Die Mitgliederzahl hat sich seit der letzten Versammlung nahezu verdoppelt, wodurch die steigenden Beiträge für eine Vielzahl von Spenden und Unterstützungen des HGG und seiner Lehrer und Schüler eingesetzt werden konnten.

Einen großen Raum der Arbeiten des im letzten Jahr neu gewählten Vorstands nahm die Werbung von neuen Mitgliedern ein. So besuchten Vertreter des Vereins an den Elternabenden die Klassen sowie die Elternvertreter, um auf die Arbeit des Vereins aufmerksam zu machen. So sollte verständlich gemacht werden, warum der Verein möglichst alle Eltern als Mitglieder gewinnen will: es profitieren alle Schüler vom Verein und seiner Unterstützung. Besonders auch alle Eltern der neuen 5er-Klassen sollten bei der Einschulung damit bekannt gemacht werden, da die klammen öffentlichen Kassen für Lehrmittel keine großen Sprünge über die Grundversorgung hinaus zulassen, und somit die Spenden des Vereins um so wichtiger werden. Weiterhin wurden alle Mitglieder um ihre E-Mail-Adressen gebeten – Vorbote für die neuen Informationswege (s. auch unten).

Allerdings betrauerte der Verein auch seinen Gründervater und ersten Vorsitzenden Gerhard Bauch, der Anfang 2005 verstorben ist. Bei einem Besuch im November konnte der Vorstand Herrn Bauch noch den Aufwärtstrend bei der Mitgliederzahl des Vereins präsentieren, was ihn sehr gefreut hatte.

Für einige „Neuzugänge“ konnte der Verein auch beim HGG sorgen: neben 3 PCs für den Schülerarbeitsraum wurden in diesem Jahr auch 8 Keyboards der Schule übergeben, die bei den Schülern auch gleich mit einem Beweis der neu erworbenen musikalischen Fähigkeiten eingeweiht wurden. Auch die Theateraufführung des HGGs wurde durch die Bewirtung durch den Verein unterstützt sowie das HGG-Forum, welches vom Elternbeirat organisiert wird. Weitere Spenden werden in der nächsten Zeit veröffentlicht. Daneben hat der 2.Vorsitzende des Vereins Martin Krämer traditionell wieder den Sozialpreis an Abiturienten für besonderes soziales Engagement in der Schule gestiftet und während der Abiturfeier übergeben.

Herr Simon als Kassier konnte trotz der vielen Spenden wieder mit einem ausgeglichenen Kassenbericht aufwarten. Eine „rote Null“ ist hierbei durchaus im Sinne des Vereins, sollen die Mitgliedsbeiträge ja nicht gehortet, sondern dem HGG zugute kommen.

Die versammelten Mitglieder stimmten für verschiedene Satzungsänderungen. So sollen Schüler nach Verlassen der Schule 7 Jahre lang keine Mitgliedsbeiträge zahlen müssen. Dies soll zu einer höheren Zahl von Ehemaligen bei den Mitgliedern führen, die dadurch leichter den Kontakt zu ihrer ehemaligen Schule halten können. Der Verein unterstützt dies auch durch die Verwaltung der Adressen der ehemaligen Abiturienten, die auf Anfrage z.B. für die Organisation von Klassentreffen zur Verfügung gestellt werden können. Außerdem wurden Satzungsänderungen vorgenommen, um die Hauptaufgabe des Vereins als Förderverein gegenüber dem Finanzamt mehr zu betonen.

Ein letztes Mal konnte Herr Bader von den Geschehnissen im und um das HGG herum berichten. Neben den personellen Änderungen im Lehrkörper erläutert er besonders die Bewerbung der Schule um einen Erweiterungsbau im Rahmen des Investitionsprogramms des Bundes IZBB. Leider ist hier noch keine Entscheidung gefallen, was in Anbetracht der Planungen der Schule für die bevorstehenden Ganztagesangebote sehr hilfreich wäre. Die Pflanzung eines Schülerwaldes war im vergangen Jahr sicher auch einer der Höhepunkte der Schüler, sich um die Natur verdient zu machen. Herr Bader dankte dem Verein für die Unterstützung und die Spenden, sind sie doch immer wieder hilfreich bei Anschaffungen oder Vorhaben, die durch die Stadt Markgröningen als Träger der Schule nicht geleistet werden können.

Ein besonderes Highlight des Abends war sicherlich die offizielle Vorstellung des Internetauftritts, den Herr Simon eingerichtet hat. Unter der Adresse „www.hgg-verein.de“ präsentiert sich der Verein zukünftig aktuell und umfassend der Öffentlichkeit. Es sollen neben Berichten über aktuelle Tätigkeiten auch Informationen auf geplante Klassentreffen, Schule und Vorstand zu finden sein. Auch die Kontaktaufnahme mit dem Verein ist möglich, um Neumitgliedern die Aufnahme und allen Internetbenutzern die Kommunikation zu erleichtern. Derzeit ist die Homepage noch nicht vollständig, wird aber in der nächsten Zeit Schritt für Schritt erweitert. Trotzdem würde sich der Vorstand über einen Besuch freuen und Anregungen gern entgegennehmen.

Dr. Rendenbach beschließt die Versammlung mit dem Dank an alle, die zu dem positiven Ergebnis beigetragen haben, und hofft auf weitere Unterstützung auch im nächsten Jahr durch neue Mitglieder, die sich den Interessen des Vereins und seinen Zielen, das HGG zu unterstützen, anschließen können.               (Mai 2005)

zurück nach oben

[HV 2005]